Tipps

Endlich wieder Frühling – die Kraft der Sonne nutzen

Keine Kommentare

Die Tage werden länger, die Sonne lockt uns nach draußen.  
Durch eine Photovoltaik-Anlage kann die Sonnenkraft auch einen hohen wirtschaftlichen und ökologischen Nutzen bringen. 

Wir sind bestrebt, dass eine Photovoltaik-Anlage im Ammerland, Friesland und Oldenburg zu einer Selbstverständlichkeit wird. Doch wie nutzen wir die Kraft der Sonne überhaupt, und wie rechnet es sich? 

Einfach gesagt: Die Solarzellen nehmen das Sonnenlicht auf. Der im Haus montierte Wechselrichter wandelt die energetische Leistung in Haushaltsstrom um. Die Technik dafür ist kompliziert und entwickelt sich laufend weiter, wir wollen mit unserer Full-Service Beratung aber die Hemmschwelle vor der komplizierten Konfiguration und der richtigen Komponentenauswahl nehmen. Ebenso begleiten wir unsere Kundinnen und Kunden bei der Registrierung der Anlagen. 
 
Die direkte Eigennutzung des produzierten Stroms ist die sinnvollste Verwendung. Strom, der nicht selbst verwendet wird, geht ins öffentliche Stromnetz, sodass ein anderer Verbraucher davon profitieren kann. Für diese Menge wird die sogenannte Einspeisevergütung gezahlt. Der Vergütungssatz richtet sich nach der aktuellen Vorgabe und ist für zwanzig Jahre festgeschrieben.  
 
Jede Privatperson darf sich eine PV-Anlage anschaffen und betreiben. Bei eigenem Immobilienbesitz kann eine direkte Beauftragung erfolgen, bei einem Mietverhältnis muss die Besitzerin / der Besitzer zustimmen. 
 
Die gute und vernünftige Anlagenplanung entscheidet über die Wirtschaftlichkeit. Dabei spielt die Dachausrichtung und -neigung eine große Rolle. Es müssen weitere bauliche Begebenheiten und Bauvorschriften betrachtet werden. Das zukünftige Verbrauchsprofil ist auch relevant: Ist die Anschaffung von weiteren Verbrauchern wie Wärmepumpen oder Elektroautos geplant? Dann sollte die PV-Anlage gleich größer geplant werden. 
 
Mit einer Wallbox wird das Elektroauto mit Strom versorgt. Der Anschluss erfolgt über ein spezielles Typ 2 Ladekabel. Steht nicht genug Solarstrom aus der eigenen PV-Anlage zur Verfügung, wird mit Netzstrom aufgefüllt. Je nach Automodell und Fahrstrecken kann eine Ladung bei Sonnenschein am Wochenende für mehrere Tage Nutzung ausreichend sein. 

Wallboxen sind sicher und spritzwassergeschützt. Die Montage sollte stets durch einen geschulten Elektriker erfolgen. 
 
Ergänzend zur Photovoltaik-Anlage kann auch ein Batteriespeicher montiert werden. Dieser kann die Eigenverbrauchsquote erhöhen, da er das Haus zum Beispiel nachts mit Eigenstrom versorgt. Dabei muss individuell betrachtet werden, ob sich ein Speicher auch wirtschaftlich rechnet. Wenn dies nicht der Fall ist, bleibt der ökologische Nutzen der Photovoltaik-Anlage voll erhalten, da der selbsterzeugte Strom über das Netz an anderer Stelle verbraucht wird. 

 
Die Sommermonate stellen selbstverständlich den ertragsstärksten Zeitraum dar. Um diese Zeit zu nutzen ist dieses Frühjahr der beste Zeitpunkt zur Installation einer eigenen PV-Anlage. 
Für ein Beratungsgespräch im Ammerland, Friesland und Oldenburg stehen wir gerne am Telefon oder per Videokonferenz zur Verfügung.  


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.